Skip to main content

Honigwabe kaufen

Wabenhonig ist eine besondere Spezialität. Schließlich handelt es sich um einen Honig, der in seiner natürlichsten Form serviert wird. Das hat eine Tradition, die mehrere tausend Jahre alt ist. Durch die kurze Verarbeitungskette bleibt die Qualität des Honigs vom Menschen unberührt. Wichtige Inhaltsstoffe werden nicht zerstört. Was Wabenhonig ist und wo Sie Wabenhonig kaufen können, erfahren Sie in diesem Text.

Wabenhonig Honigwabe
Amazon Affiliatelink

Was ist Wabenhonig?



Die Deutsche Honigverordnung macht eine klare Vorgabe, unter welchen Voraussetzungen Wabenhonig als solcher bezeichnet werden darf.

Dort heißt es, dass es sich um einen Honig handelt, der in gedeckelten, brutfreien Zellen der von Bienen gebauten Honigwaben oder in Honigwaben aus feinen, ausschließlich aus Bienenwachs hergestellten gewaffelten Wachsblättern gespeichert ist.

Gedeckelt meint in diesem Fall, dass die mit Honig gefüllte Wabe von den Bienen verschlossen wurde. Das tun sie, wenn der Honig reif ist.

Zusätzlich setzt die Honigverordnung voraus, dass der Honig in ganzen Waben verkauft werden muss. Das bedeutet, dass der Honig nicht aus den Waben geschleudert und in Gläser abgefüllt werden darf. Sie haben bei diesem Produkt die Möglichkeit, den Honig direkt in Waben zu kaufen

Bei diesem Honig handelt es sich nicht um einen reinen Sortenhonig. Er kann Bestandteile verschiedener Pflanzen haben.


Daneben gibt es Scheibenhonig, der als Honigwaben verkauft wird. Es sind geteilte (geschnittene) Wabenstücke, die so bezeichnet werden. Sie sind in manchen Honiggläsern zu finden. Somit gibt es zwei Möglichkeiten, um Honigwaben zu kaufen.



Wie entsteht Wabenhonig?



In einem Bienenvolk gibt es eine klare Aufgabenverteilung. Es ist die Aufgabe der Arbeiterbienen, Wachswaben anzulegen. Das Wachs produzieren sie selber, in dem Sie die Glukose- und Fruktosereserven in ihren Zellen bemühen. Für die Bienen ist das ein enormer Kraftakt. Der Körper verstoffwechselt den Zucker zu langkettigen Fettsäuren, die als Ester ausgeschieden werden.

Es sind kleine Tropfen, die für uns Menschen mit dem bloßen Auge kaum erkennbar sind. Durch die Massenproduktion entstehen ausreichende Mengen Wachs.

Die Bienen verarbeiten sie mit ihrem Mundwerkzeug, indem sie den Ester mit Sekreten, Pollen und Propolis anreichern. Ist das Wachs fertig hergestellt, bauen sie daraus Waben.



Waben haben zwei Funktionen. Sie werden zum einen genutzt, um in Ihnen die Larven abzulegen.

Auf der anderen Seite dienen Sie als Nahrungsvorrat. Diese Waben werden mit Honig gefüllt, den die Bienen außerhalb der Blütezeit zu sich nehmen.

Waben, die näher am Flugloch liegen, werden von Bienen zur Ablage der Larven genutzt. In weiter entfernten Waben sorgen die Tiere für einen Lebensmittelvorrat.



Sollten Sie vorhaben, frischen Wabenhonig zu kaufen, brauchen Sie nicht zu befürchten, dass Sie den Bienen damit die Nahrung wegnehmen. Imker setzen neue Waben ein, die sie mit Zuckerwasser füllen. Es dient als Ersatz für den Honig.



Wie wird Wabenhonig geerntet?



Dass Wabenhonig nicht geschleudert wird, bedeutet nur auf den ersten Blick weniger Arbeit für den Imker. Die Ernte ist für ihn zwar einfacher, doch die Vorbereitung und die Lagerung sind arbeits- und zeitintensiv.

Der Imker muss mehrfach in den Binnenstock schauen und sich über den Zustand der Waben informieren. Stellt er fest, dass die Honigwaben vermehrt verschlossen sind, kann er die Rahmen mit den Waben aus dem Bienenstock herausnehmen.

Honigwabe Wabenstück
Amazon Affiliatelink

Die Waben dürfen nicht beschädigt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Honig heraustropft.

Gleichzeitig bedeutet das, dass der Imker sie nur im ganzen Zustand lagern kann, was viel Platz in Anspruch nimmt.



Wird der Honig aus den Waben geschleudert, kann ein Teil von ihnen im nächsten Jahr erneut genutzt werden.

Das geht natürlich nicht, wenn Sie eine Honigwabe kaufen.

Die Bienen müssen wieder von vorne mit der Arbeit beginnen. Das dauert lange und ist kräftezehrend für die Insekten.
Zusätzlicher Aufwand entsteht dadurch, dass der Imker keine Innenwand einziehen kann.

Auch diese müssen die Bienen selber herstellen. Das liegt daran, dass die natürliche Mittelwand dünner und somit besser zum Kauen geeignet ist.

Insgesamt steckt in der Produktion mehr Arbeit.

Das sollten Sie bedenken, wenn Sie Honigwaben kaufen möchten. Der höhere Preis ist durch die aufwendigere Produktion gerechtfertigt.



Wie schmeckt Wabenhonig?



Der Geschmack des Honigs ist zunächst natürlich von seiner Zusammensetzung abhängig. Ihn gibt es beispielsweise aus Waldhonig oder als Blütenhonig. Waldhonig hat einen intensiven, aromatischen Geschmack. Blütenonig hat ein milderes Aroma und schmeckt süßer.

Ebenso ist der Honig ohne Deklaration einer bestimmten Sorte erhältlich. Das bedeutet, dass er den Nektar verschiedener Pflanzen in sich trägt. Der Geschmack zeichnet sich somit durch eine große Vielfältigkeit aus.

Wabenstück der Honigwabe
Amazon Affiliatelink

Beim Genuss des Honigs machen die Honigwaben aus Wachs einen besonderen Reiz aus.

Sie können den Honig förmlich aus ihnen heraus lutschen und die festen Waben zerkauen.

Essen sollten Sie die Wabe nicht, auch wenn es ungefährlich ist. Kulinarisch ist sie nicht wertvoll.

Die Wachwaben enthalten Stoffe wie Propolis, mit denen sie ihre Gesundheit stärken können.

Einige Inhaltsstoffe werden erst dadurch freigesetzt, dass Sie die Wabe im Mund kauen.

Die Wirkung von Propolis nutzen übrigens auch die Bienen.

Weil sie den Stoff auf dem Wachs verteilen, können Sie eine Ausbreitung von Bakterien verhindern. Die würden ansonsten im etwa 35° C warmen Bienenstock einen idealen Nährboden finden, um sich zu verbreiten.



Wie kann ich Wabenhonig essen?

Das Kauen der Wabe ist nichts jedermanns Sache. Die Wabe hinterlässt eine Schicht aus Wachs auf den Zähnen. Sie bleibt einige Zeit haften und lässt sich meist erst durch Zähneputzen entfernen.

Wenn Sie Wabenhonig kaufen und schließlich feststellen, dass Sie die Wabe nicht mögen, können Sie den Honig ganz normal auf Ihr Brot streichen. Schneiden Sie eine Wabe auf und lassen den Honig langsam auf das Brot tropfen.

Dort können Sie ihn leicht verteilen. Es besteht die Gefahr, dass ein Teil des Honigs in der Wabe zurückbleibt. Das Ausquetschen der Wabe im Mund ist die effizientere Möglichkeit, um den Honig zu essen.

Wabenhonig kaufen: Wie gesund ist er?



Wenn Sie eine Honigwabe kaufen, erhalten Sie viele wertvolle Inhaltsstoffe, die in ihr stecken. Diese würden Sie nicht aufnehmen können, wenn Sie ausschließlich den geschleuderten Honig kaufen würden.

Besonders können Sie von der guten Wirkung profitieren, wenn Sie an Heuschnupfen leiden. Der Grund dafür ist: In den Waben sind unter anderem Pollen enthalten, die von den Bienen eingelagert wurden.

Wabenhonig Honigwabe
Amazon Affiliatelink

Diese werden durch das Kauen der Wabe vom Körper in kleinen Dosen aufgenommen, was zu einer Desensibilisierung führt.


Wollen Sie eine Honigwabe kaufen und sie gegen Heuschnupfen einsetzen, sollten Sie wie folgt vorgehen.

Nehmen Sie ein Stück mit einer Größe von etwa 2 cm und stecken es in den Mund. Kauen Sie das Stück etwa 15 Minuten wie einen Kaugummi.

Das löst die Pollen. Damit sich eine Wirkung einstellt, ist es wichtig, frühzeitig mit dieser Therapie zu beginnen.

Fangen Sie am besten mehrere Monate vor der Pollensaison damit an.

Auf diese Weise nehmen Sie auch Propolis auf. Der Stoff hat eine antibakterielle Wirkung und wird deswegen als natürliches Antibiotikum bezeichnet. Bei Honig aus dem Glas kann es vorkommen, dass er zum Schleudern erwärmt wird.

So fließt er leichter aus den Waben, was einen Teil der guten Inhaltsstoffe zerstört. Diese Gefahr besteht bei Wabenhonig nicht. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie Honigwaben kaufen. Die Qualität kann nämlich schwanken.



Wann kann ich Honigwaben kaufen?

Wann Sie Honigwaben kaufen können, hängt in erster Linie von der Blütezeit der Pflanzen ab. Möchten Sie einen bestimmten Sortenhonig kaufen, sind Sie unmittelbar an die Blüte gebunden.

Bei gemischten Honigsorten spielt die Jahreszeit keine große Rolle, es ist stets welcher verfügbar. Grundsätzlich gilt: Wenn Sie im Frühjahr Honigwaben kaufen, stammt dieser insbesondere von Obstblüten oder Löwenzahn.

Der Honig ist milder und hat eine hellere Farbe. Wabenhonig aus dem Spätsommer zeichnet sich durch ein starkes Aroma aus.

Wo kann ich Honigwaben kaufen?



Direkt beim Imker ist es möglich, Honigwaben zu kaufen. Es handelt sich um die wohl einfachste Möglichkeit, um an den Honig zu kommen. Dort können Sie außerdem Fragen zu dem Produkt stellen und haben Gewissheit über die Herkunft. Natürlich gibt es auch im Internet verschiedene Anbieter, bei denen Sie Honigwaben kaufen können.

Was kosten Honigwaben?

Wenn Sie eine Honigwabe kaufen möchten, ist das mit vergleichsweise hohen Kosten verbunden. Der Wabenhonig Preis pro Kilogramm beträgt etwa 25 Euro.

Das sind hohe Kosten, zumal Sie am Anfang unter Umständen noch gar nicht wissen, ob Sie die Wabe als Genuss empfinden.

Hier lohnt sich zu Beginn ein Glas Honig zu kaufen, in das eine Wabe eingelegt ist.

Dabei handelt es sich um ein kleines Stück, an dem Sie sich ausprobieren können.



Eine Honigwabe zu kaufen, bedeutet nicht nur, Sie zu genießen.

Sie kann auch einen medizinischen Nutzen haben, von dem Sie profitieren können. Wie bei jeder Medizin gilt, dass sie nicht köstlich sein muss, sondern heilen sollte. Auch in diesem Fall müssen Sie abwägen, ob Ihnen der Geschmack oder die Wirkung wichtiger ist.



Was ist beim Wabenkauf zu beachten?

Haben Sie vor, eine Honigwabe zu kaufen, sollten Sie genau auf die Herkunft achten. Nicht selten handelt es sich um Importware, bei deren Verarbeitung die hier üblichen Standards nicht eingehalten worden sind.

Da Sie auch die Blütenpollen aus dem Bienenwachs aufnehmen, ist es wichtig, dass sie keine gesundheitsschädlichen Stoffe wie beispielsweise Pestizide enthalten. Warum es sich oft um Importwaren handelt, ist leicht nachvollziehbar.

Selbst wenn es sich um ein einfaches Hilfsmittel handelt, haben viele Imker in schlecht entwickelten Ländern keine Schleuder zur Verfügung, um den Honig zu gewinnen. Für sie ist es am einfachsten, die Wabe vollständig zu verkaufen.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten sie eine Bio Honigwabe kaufen. Es ist sichergestellt, dass der Imker die Grundsätze der ökologischen Landwirtschaft eingehalten hat.

Das heißt konkret: Der Bienenstock enthält keinen Kunststoff, sondern ist ausschließlich aus Holz oder anderen natürlichen Materialien gefertigt.

Honigwabe kaufen: Wie gut ist der Honig haltbar?

Wabenhonig ist wie Honig in einem Glas lange haltbar. Achten Sie darauf, dass Sie ihn kühl, lichtgeschützt und verschlossen lagern. Es ist also kein Risiko, eine Honigwabe zu kaufen. Es handelt sich um eine gute Alternative zu Honig aus dem Glas.

Weitere interessanten Seiten zu Honig und Bienen

Quellen:

  1. https://honigsorten.info
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Bienenwabe
  3. https://www.die-honigmacher.de/stichwort/Honigwabe.html
  4. https://deutscherimkerbund.de/userfiles/downloads/satzung_richtlinien/Honigverordnung_02_18.pdf
Bitte fair bewerten!
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]